Griechenland 2015 - Ob das wohl  jemanden interessiert?

So viele Irrwege gibt es eigentlich gar nicht, oder vielleicht doch! Denn punktgenau treffen unsere deutschen Regierungen seit Jahren, derzeit angeführt von Frau Merkel und Herrn Schäuble meist immer Entscheidungen, die noch größere Probleme verursachen, als vor einer sogenannten Krise.

Lagen unsere Regierungen über Jahrzehnte schon z.B. total falsch bei der Atomenergie, dass man schon von grober Fahrlässigkeit, vielleicht sogar von Vorsatz sprechen kann. Die Gründe sind hinreichend bekannt und unsere nachfolgenden Generationen werden uns für unsere strahlenden Hinterlassenschaften und unser verantwortungsloses Handeln verfluchen!

Genauso zielstrebig und falsch, verabschieden wir uns seit Jahren von der sozialen Komponente im Systems Kapitalismus und gehen widerspruchslos geradeaus den Weg des Raubtierkapitalismus. Dessen Ziele sind bekanntermaßen Geld- und  Gier gesteuert, Kapitalinteressen vor Menschenrechte.

Die Finanzkrise war eigentlich keine Krise, sondern Husarenstück einer kriminellen Umverteilung von unten nach oben.  Die Politik weiß das, doch unternahm und tut überhaupt nichts, dem entgegen zu steuern.

Im Gegenteil, Menschen die rein gar nichts mit diesen Finanz-Spekulationen zu tun hatten, durften und dürfen weiterhin die Folgen auslöffeln. Arbeiter, Angestellte, Rentner und sowie die Sklaven der Neuzeit, müssen regierungsbefohlen, den Gürtel enger schnallen und die faule Suppe des Großkapitals ausgiebig kosten.
Und die Verursacher des Ganzen durften sich mit Hilfe der Politik selber retten und dürfen weiterhin reichlich Kapital und Vermögen einsammeln.

Da frage ich mich schon, geht’s noch ein bisschen toller?

Derweil sonnt sich das Großkapital  auf ihren Vermögen. 60% des gesamten privaten Vermögens sind in den Händen von 10 % der Bevölkerung unseres Landes. – Gerecht - ?

Jeder Tag zeigt neu, ja es geht immer noch ein bisschen toller, wie die derzeitige Situation in Griechenland zeigt.

Klar, Griechenland ist total überschuldet, doch wer hat das Ganze verursacht? Die linke Regierung die jetzt gerade mal 5 Monate im Amt ist – oder  die korrupten rechten Regierungen dieses Landes in den Jahrzehnten zuvor?

Und was hat die Bevölkerung Griechenlands damit zu tun?  Welche Schuld haben Arbeiter, Angestellte, Rentner, all die jetzigen Verlierer dieses Versagens der Regierungen und des Großkapitals.

Doch nun nehmen Merkel, Schäuble und all die kapitalorientieren Politiker Europas genau diese Bevölkerungsschichten in die Pflicht und fordern weitere Sparmaßnahmen von diesen ohnehin schon gebeutelten Menschen.  

Die derzeit linke Regierung will man natürlich auch schnellstens zum Teufel jagen und welche neue Regierung eigentlich installieren? Die rechten Schuldenmacher und Verursacher der jetzigen Chaos-Situation?

Bravo Politik für diese grandiose Meisterleistung  unsozialen Handelns!

Und warum kapiert das ein großer Teil unserer Bevölkerung nicht und drischt aufgrund der gezielten Fehlinformationen von Merkel, Schäuble und Co munter mit auf „die bösen Griechen“ ein.

Europa, der Euro waren einmal ein Grundgedanke , die Völker unseres Kontinentes zu vereinen.

Ich bin sicher, die V̦lker Europas wollen das auch Рdoch Kapitalinteressen offenbar nicht.

Wachen wir auf aus unserem Schlaf und dem Glauben an unsere derzeitige kapitalorientierte Scheindemokratie!

Denn schon Morgen können auch wir in unserem Land die Betroffenen sein, wenn Spekulanten nicht nur Griechenland, sondern auch unser Land  als neues Ziel auserkoren haben.

An alle die nicht aufwachen wollen: Fröhliches Weiterschlafen bis zum unsanften geweckt werden.
Und dieser Weckruf wird kommen, vielleicht schneller als uns lieb ist, denn die Weichen sind gestellt. 

LK Juli 2015

Mail