Der Ausstieg vom Ausstieg aus der Kernenergie

Der 28. Oktober 2010 wird wohl als denkwürdiger Tag in die Geschichte unseres Landes eingehen.

Der Deutsche Bundestag beschloss an diesem Tag den Ausstieg aus dem Ausstieg aus der Kernenergie und stimmte mit den Stimmen der CDU/CSU und FDP für die Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke um durchschnittlich 12 Jahre.

Damit wurde ein mühsam aufgebauter und erkämpfter Konsens und geltendes Recht aufgekündigt, die Laufzeit dieser Meiler auf maximal 36 Jahre zu begrenzen.

Nicht jeder nach demokratischen Spielregeln gefasster Beschluss ist auch automatisch Recht bzw. rechtschaffen.
So manche demokratische Beschlüsse haben es, nicht nur in diesem Falle geschafft, Unrecht, ja Verbrechen und Terror zu legalisieren. 

Dieser Bundestagsentscheid ist ein entsprechender Beschluss, denn er ist eindeutig ein Verbrechen und Terrorismus gegen das Leben, gegen unseren Planeten und vor allem gegen unsere Nachkommen.
Und das nicht nur für die nächsten 10, 20, 50 oder 100 Jahre. Es ist ein Verbrechen für tausende, ja für Millionen Jahre, denn der Abfall der Kernenergie strahlt nun mal so lange und sichere Endlager für diesen langen Zeitraum gibt es nicht und wird es auch nicht geben.

Tschernobyl scheint ebenfalls vergessen, bzw. spielt keine Rolle mehr, denn in unserem Land und in den meisten Industrieländern regiert der Mammon, das Geld.

Allerdings nicht Geld oder mehr Wohlstand für die Allgemeinheit, sondern Wohlstand für einige Wenige. Von Konzernen, die die Welt beherrschen und die Politik inzwischen nachhaltig bestimmen.

Die Allgemeinheit wird, wie bisher gehabt, rein gar nichts von dieser Entscheidung haben, denn Strom wird teuer bleiben und immer mit den gleichen Begründungen / Ausreden der Konzernsprachrohre, auch künftig teuerer werden.
Im Gegenteil, die Allgemeinheit wird massiv belastet, denn die Abfallentsorgung des Jahrtausende strahlenden Mülls, ist weitgehend dem Staat, sprich dem Bürger und Steuerzahler aufgebürdet

Geld, kurzfristige Gewinne für Wenige, stehen in unserem Land derzeitig eindeutig im Vordergrund.
Der Mensch, Leben, die Zukunft dieses Planeten zählen in den Vorstandsetagen vieler Konzerne, als auch in der CDU/CSU - FDP Regierung unserer Bundeskanzlerin Angela Merkel offenbar nicht im verantwortungsvollem Maß !

Es ist an der Zeit, diesem Treiben mit friedlichen Mitteln Einhalt zu gebieten. 
Dazu wird es wohl in nächster Zukunft wohl viel Gelegenheit geben.

Demokratie bedeutet nicht, alle 4 Jahre ein X bei einer Partei abzuliefern um anschliessend künftig der Willkür dieser Partei ausgeliefert zu sein.
Demokratie bedeutet selbstverständlich auch, einem willkürlichen Treiben der gewählten Parteien Einhalt zu geben.

Zeigen wir also Flagge gegen die Willkür von Konzernen und Regierung, und nehmen an den Aktionen teil und ...

steigen wir um mit einem Wechsel des Stromlieferanten zu einem Anbieter von Öko-Strom, und damit selbst aus diesem staatlich legitimierten Atom - Verbrechen aus.

Sagen wir damit “Nein” zur lebensfeindlichen Atomenergie und
“Ja” zu einer lebensfreundlichen Zukunft

LK, 28. Oktober 2010

[Unser Land: Uebersicht] [was ist Terror] [Ausstieg vom Ausstieg] [28.10.2010 Bundestag] [reagieren die Kirchen?] [Demo Dannenberg Video] [Erdbeben, Eiszeit]